--- FinalDestination---
Handlung

Die junge High-School-Absolventin Wendy Christensen hat in einem Vergnügungspark eine Vorahnung, dass die Achterbahn, die sie gerade mit ihren Freunden benutzen will, aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände abstürzen und so alle Passagiere in den Tod reißen wird. Sie und einige ihrer Schulkameraden fahren daraufhin nicht mit der Bahn, die kurz darauf tatsächlich den vorhergesehenen Unfall erlebt, darunter Wendys Freund.

Als wenig später die Überlebenden — zum Teil unter grausamen Umständen — sterben, entdeckt Wendy, dass die Fotos, die sie vor der Fahrt schoss, einen Hinweis auf die Todesumstände der Überlebenden geben. Zusammen mit Carrys Freund Kevin Fischer versucht sie, den Tod zu überlisten. Erschwert wird dies durch den Umstand, dass die beiden die Namen zweier Überlebender nicht kennen.

Wendy und Kevin finden heraus, dass der in der Schule arbeitende Ian und Wendys Schwester Julie auch in der Achterbahn ums Leben gekommen wären. Bei einem Volksfest wird Wendys Schwester Julie beinahe vom Zaumzeug eines ausbüchsendes Pferdes erdrosselt, kann aber in letzter Sekunde von Kevin gerettet werden, bevor sie in einen spitzkantigen Rechen geschlittert wäre. Es stellt sich heraus, dass nicht nur Julie in der Achterbahn gesessen hat, sondern auch deren Freundin Perry. Diese wird Sekunden später durch das Aufbäumen des immer noch nicht beruhigten Pferdes durch einen umherschleudernden Flaggenmast aufgespießt. Die drei zeitweilig Überlebenden können danach nur hilflos zuschauen, wie Ian von einem herabfallenden Kranständer zerschmettert wird. Besondere Ironie bekommt die Szene, da Ian auf dem Rummel war, um Wendy umzubringen und seinerseits das Umkippen des Ehrenfeuerwerks überlebt, welches knapp an ihm vorbeifeuert. Kevin wird jedoch vor dem Tod gerettet und damit — so glauben die Protagonisten — sei der Plan des Todes vereitelt.

Fünf Monate später: Wendy hat in New York als Studentin ein neues Leben begonnen, als sie in einem U-Bahn-Waggon durch Zufall zunächst auf Julie und dann auf Kevin trifft. Wendy hatte bereits eine Vorahnung, dass sie die U-Bahn verlassen sollte, wird aber durch die überraschende Umarmung ihrer Schwester, welche grade den Zug besteigt, daran gehindert. Ihre Schwester erklärt Wendy, dass sie nur durch eine Reihe Zufälle die U-Bahn bestieg, da sie ihre Schwester besuchen wolle. Kurz darauf erkennt Wendy Kevin und die ersten Anzeichen der Präsenz des Todes (Flackerndes Licht, Windhauch). Wendy durchlebt erneut eine Vision, in der sie den Zug auf ein falsches Gleis rauschen sieht. Durch die Entgleisung kommen ihre Schwester und Kevin ums Leben, sie wird unter dem Wrack eingeklemmt und sieht einen entgegenkommenden Zug annahen. Kurz darauf springt der Film zurück zur Szene, in der Wendys Schwester gerade die U-Bahn betrat — die Protagonisten müssen dem Unabwendbaren entgegensehen, nachdem sich der Zug in Bewegung gesetzt hat. Zwar ist es nicht eindeutig, ob die Protagonisten ums Leben kommen, jedoch werden die vergeblichen Bemühungen, die Notbremse zu betätigen, zum Abspann übergeblendet.

25.8.07 13:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfŁgen

//Me//

Startseite Kontakt Gästebuch Archiv Über...

//Blog//

Die Schauspieler Fabrik Bilder Forum bilder teil 1 bilder teil 2 bilder teil 3 teil 1 teil 2 teil 3

//Design//

FD-HA
Gratis bloggen bei
myblog.de